Spülmaschine richtig warten und reparieren

Die Spülmaschine – früher Luxus, heute in fast jedem Haushalt zu finden. Kein Streit mehr, wer am Abend das Geschirr spülen darf, es gilt nur noch zu klären, wer die Spülmaschine ein- und wieder ausräumt.

 

Wie alle Gebrauchsgegenstände in Ihrem Haushalt, sollten Sie ihre Spülmaschine regelmäßig pflegen und warten. Viele wissen zwar, dass eine Spülmaschine ein hoch komplexes System darstellt, aber die wenigsten wissen, dass Schmutz und Kleinpartikel, die beim Spülen entstehen, für Defekte innerhalb der Maschine sorgen können.

 

Als Hilfestellung finden Sie nachfolgend nützliche Tipps zum Erhalt Ihrer Spülmaschine.

 

Manchmal sind die Defekte nicht so schwerwiegend wie man zunächst annimmt.

 

 

 

DAS GRUNDPRINZIP

Wer sauberes Geschirr haben möchte, der sollte auf eine saubere Spülmaschine achten. 

 

 

 

 

 

Aquastopschlauch

Damit man Geschirr spülen kann, braucht man neben dem Waschmittel natürlich auch Wasser. Das Wasser gelangt über den Zulaufschlauch in die Maschine. Dieser Zulaufschlauch stellt damit ein elementares Bauteil dar. Ist der Zulaufschlauch defekt, kommt kein Wasser in die Maschine. Auf der anderen Seite schützt dieser Schlauch vor dem Eindringen von ungewolltem Wasser in die Maschine. Diesen Schutz nennt man Aquastop. Ein Schlauch mit integriertem Aquastopp nennt man daher „Aquastopschlauch“. Dabei unterscheidet man zwischen einem mechanischen und einem elektronischen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Unterschied

 

 

 

Mechanischer Aquastopschlauch

Mechanischer Aquastop

 

Ein mechanischer Aquastopschlauch ist ein doppelwandiger Zulaufschlauch für die Spül- und Waschmaschine. Auf der Seite, die an den Wasserhahn angeschlossen wird, befindet sich ein magnetisches Einlassventil. Dieses wird direkt am Wasserhahn montiert und ist dauerhaft geöffnet.

 

Ist der Schlauch undicht oder geplatzt, wird das austretende Wasser vom Umhüllungsschlauch aufgefangen. Wenn das Wasser die Reaktionsscheibe am Einlass-Ventil erreicht, wird die Wasserzufuhr unterbrochen und schlimmeres vermieden.

 

 

 

Elektronischer Aquastopschlauch

 

Elektronischer Aquastop

Der elektronische Aquastopschlauch ist fest mit der Maschine verbunden. Kennzeichen sind ein elektronisch betriebenes Magnetventil auf der Wasserhahn-Seite und ein Stromkabel, das in die Maschine verläuft.

 Wenn es zu einem ungewollten Wasseraustritt im Schlauch oder innerhalb der Maschine kommt, wird das austretende Wasser im Umhüllungsschlauch oder in der Bodenwanne der Maschine aufgefangen. Der Schwimmschalter (Mikroschalter) trennt im Schadensfall das Magnetventil vom Strom und die Wasserzufuhr wird unterbrochen.

 An dieser Stelle merkt man bereits, dass der Aquastopschlauch eine wichtige Funktion einnimmt, aber auch Störungen verursachen kann, wie beispielsweise eine nicht anlaufende Wasch- bzw. Spülmaschine.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mechanischer Aquastopschlauch - Wasserzulauf unterbrochen bzw. es gelangt kein Wasser in die Maschine

Kommt kein Wasser in die Maschine denkt man zuerst an den Aquastopschlauch. Schnell als Fehlerquelle ausgemacht, sollte die Reparatur doch ein Leichtes sein. Aber nicht immer ist der Aquastopschlauch defekt. Dies kann leicht überprüft werden.

 

Bei mechanischen Aquastopschläuchen von DREHFLEX® befindet sich am Einlass-Ventil ein Klarsichtfenster. Wenn der Schlauch defekt ist, zeigt ein Signalstift unter der Haube den Defekt an.

 

 

 

 

 

 

Eimer-Test

Eimer-Test

Hat der Signalstift nicht ausgelöst kann man die Durchlässigkeit des Schlauches mit dem sogenannten „Eimer-Test“ überprüfen. Voraussetzung ist natürlich, dass der Wasserhahn bzw. der Anschluss in Ordnung ist.

  • Schlauch am Wasserhahn anschließen und das untere Ende in einen Eimer legen.
  • Wasser aufdrehen.
  • Ergebnis:
    • Läuft das Wasser durch den Schlauch, ist er in Ordnung. *
    • Kommt kein Wasser im Eimer an, ist der Schlauch defekt und muss ausgetauscht werden.

* Wenn der Schlauch in Ordnung ist, aber trotzdem kein Wasser in die Maschine läuft, wird ein Defekt innerhalb der Maschine vorliegen. Hier sollte der Techniker den Verlauf des Wassers überprüfen. Gibt es eventuell einen verschmutzten Sensor der ständig angibt, dass noch Wasser innerhalb der Maschine ist? Oder hat die Elektronik einen Fehler? Hier können unterschiedliche Fehlerquellen die Ursache sein.

 

Gerade bei elektronischen Aquastopschläuchen ist es häufig ein defekter Sensor, der diesen Fehler verursacht.

 

 

 

 

 

 

Elektronischer Aquastopschlauch – Wasserzulauf unterbrochen

 

Der Eimer-Test ist bei einem elektronischen Aquastopschlauch leider nicht so einfach, denn das Ventil ist dauerhaft geschlossen. Erst die Elektronik bzw. der Strom öffnet das Ventil.

 

 

 

Achtung Hochspannung

Der Test sollte nur von einem Techniker durchgeführt werden, da die Kombination aus Strom und Wasser akute Lebensgefahr darstellt!

 

 

 

Beim Eimer-Test muss das Ventil an eine externe Stromquelle angeschlossen werden. Dadurch wird es geöffnet und das Wasser kann durch den Schlauch hindurch fließen.

 

Anmerkung: Die jetzt beschriebene Fehlerquelle bezieht sich auf Geräte aus dem Hause Bosch-Siemens (insbesondere auf den Reparatursatz 00263789 / 263789). Die Geräte von anderen Herstellern funktionieren ähnlich, daher kann die folgende Beschreibung als Richtlinie angesehen werden.

 

Ist der Aquastop in Ordnung sollte man sich der Maschine widmen. Häufige Kundenanfragen sehen dabei wie folgt aus:

 

  • „Unser Geschirrspüler hat heute seinen Dienst quittiert. Strom eingeschaltet, Programm gewählt, Tür geschlossen… nichts passiert außer einem Brummen vom Aquastop.“
  • „Eimer-Test in Ordnung. Aber wenn der Aquastop an die Maschine angeschlossen wird brummt er nur, aber kein Wasser kommt durch.“

 

Ursache:

 

Anders als bei den Vorgängermodellen sitzt der Druckwächter nicht am Aquastop-Ventil selbst, sondern im Bereich des Sockels unterhalb der Wassertasche am Gebergehäuse.

 

 

BSH Niveausystem / Gebergehäuse 00497570

BSH Niveausystem / Gebergehäuse 00497570

 

 

Der Niveaugeber ist in der Lage, das Ventil ein- und auszuschalten. Durch einlaufendes Wassers wird das Niveausystem aktiviert. Die Spülmaschine reguliert damit den Wasserzulauf und verhindert somit ein Überlaufen.

 

Dieses System kann durch Krümmel, Ablagerungen und Schlacke empfindlich gestört werden. Das einlaufende Wasser wird nach dem Waschvorgang nicht vollständig entleert. Dadurch signalisiert der Niveauregler der Maschine, dass sich noch Wasser in der Maschine befindet. Das Ventil wird am Öffnen gehindert (erkennbar am Brummen des Aquastops).

 

 

Lösung:

 

Oft lässt sich der Defekt durch eine vorsichtige und gründliche Reinigung der genannten Komponenten beheben. In jedem handelsüblichen Drogeriemarkt oder bei uns im Shop (Nika R165) gibt es Spülmaschinenreiniger, den man komplett in die Maschine geben kann.

 

Einfach kochendes Wasser aus dem Wasserkocher in das Sieb im Boden der Spülmaschine schütten, bis es komplett gefüllt ist, und nicht „ausläuft“. Reiniger einfüllen und einweichen lassen, bis das Wasser abgekühlt ist.

 

 

BSH Feinsieb 00435650

BSH Feinsieb 00435650

 

 

Intensivprogramm des Geschirrspülers starten.

 

Zu 80% läuft die Maschine danach wieder. Wenn nicht, muss ggf. der Sensor getauscht werden. Hierfür sollte auf jeden Fall ein fachkundiger Techniker hinzugezogen werden. Aber häufig liegt es an der Schlacke bzw. am Dreck, der sich abgesetzt hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Tür knallt in die Scharniere

Spülmaschinentür

 

 

Die Tür knallt in die Scharniere

 

Man öffnet nichtsahnend die Tür der Spülmaschine und was passiert? Die Tür landet mit einem lauten Krachen ungebremst in den Scharnieren.

 

 

Ursache:

 

Der Seilzug ist defekt.

 

 

Lösung:

 

Was ist passiert? Normalerweise wird die Tür geöffnet, die Feder bremst den „Sturz“ der Tür ab und diese gleitet sanft in die Ausgangsstellung. Da die Türen unterschiedlich schwer sind, gibt es auch unterschiedlich starke Federn. Die Federn sind mit einem speziellen Farbcode gekennzeichnet.

 

Lange Rede, kurzer Sinn. Wie reparieren Sie denn nun den Defekt?

 

Hierzu hat Omis-Wissen eine tolle Anleitung geschrieben:

 

http://www.omis-wissen.com/opis-wissen/reparatur-geschirrspueler-siemens-bosch-seilzug-tuerscharnier.html

 

Alle dort empfohlenen DREHFLEX®-Produkte erhalten Sie auch direkt bei uns im Shop.

 

 

 

BSH 00754867

DREHFLEX® Seilzug-Set passend für BSH 00754867

Farbcode: Blau

 

 

BSH 00754869

DREHFLEX® Seilzug-Set passend für BSH 00754869

Farbcode: Schwarz 

 

 

BSH 00754873

DREHFLEX® Seilzug-Set passend für BSH 00754873

Farbcode: Rosa

 

 

 

 

 

 

Jetzt kennen Sie ein paar hilfreiche Tipps, warum Ihre Spülmaschine kein Wasser bekommt, oder warum die Tür nach unten kracht.

Wenn Sie darüber hinaus Fragen zu Ersatzteilen von Spülmaschinen haben oder Sie sich unsicher sind, welches das passende Ersatzteil für Ihr Gerät ist, dann beraten wir Sie gerne. Wir werden Sie nach den Gerätedaten vom Typenschild fragen.

 

 

 

Wo befindet sich das Typenschild am Geschirrspüler?

 

SIE FINDEN DAS TYPENSCHILD IN DER REGEL IM BEREICH DER TÜR

 

 

 

- einmal meist im Bereich der Tür (Innenseite-Rahmen) und
- in einigen Fällen im Bereich der Rückseite

Typenschild

HIER DIE TYPISCHEN ANGABEN

- die meisten Anfragen können mit diesen Angaben beantwortet werden

  • BSH-Gruppe (Bosch, Balay, Constructa, Siemens, Neff etc.)
    wir benötigen die E-Nr. des Gerätes (Zahlen Buchstaben / 2 Zahlen --> bei älteren Geräten 195xxxxxx oder 072xxxxxx)
  • Electrolux-Gruppe (AEG, Electrolux, Juno, Zanker, Zanussi etc.)
    wir benötigen die E-Nr. / PNC oder Produkt-Nr. (diese Nr. ist 9- oder 11-stellig)
  • Whirlpool-Gruppe (Bauknecht, Ignis, Philips, Whirlpool, Ikea etc.)
    wir benötigen die 12NC/Service-Nr. (eine 12stellige Nr. beginnend mit 85xx xxxx xxxx --> bei älteren Geräten xx/xxxx-xx.xx)
  • Quelle-Gruppe (Quelle, Privileg, Matura etc.)
    wir benötigen alle Angaben vom Typenschild - insbesondere Produkt-Nr. und PNC
  • bei allen anderen Herstellern am besten alles durchgeben, was Sie auf dem Typenschild finden können